GALERIA AZUR BERLIN
a
< Chris Kamprad
Germany

ARTSY

ARTSPER

BIOGRAPHY

Chris Kamprad lebt als freischaffende autodidaktische Malerin in Berlin. In ihren meist abstrakten, farbstarken Bildern sucht sie nach atmosphärischen Beziehungen innerhalb bestimmter Farben, Strukturen und Lichtspektren. Dabei treten expressive, betonte Formen in Dialog mit ruhigeren, ausgewogenen Reduktionen. Seit Mai 2020 arbeitet sie im Atelier, im Prenzlauer Berg. Von 1999 bis 2002 besuchte sie die freie Malklasse bei dem Berliner Künstlerpaar Astrid Albers und Jürgen Sage. Außerdem absolvierte sie ein Maskenbild Studium an der Kunsthochschule Dresden. Chris Kamprad ist seit März 2022 Mitglied in der Gedok Berlin.

CV

Ausstellungen 2021 / 2022

  • 07/2022 Gedok Berlin, “Neuaufnahmen 2022”, Gruppenausstellung
  • 07/2022 Ku64, Ku’damm 64, Zahnärzte Dr.Ziegler Partner „Abstract moments“
  • 06/2022 Gedok Berlin, LAB3 „Schenk mir aus dem Jenseits einen Apfel”
  • 06/2022 Artspring Berlin, Gruppenausstellung Galerie Pankow
  • 05/2022 Artspring Berlin, Pop-up Store in den Schönhauser Allee Arkaden
  • 03/2022 Mitglied „Gedok“ Berlin
  • 03/2022 Novum Art Basel, Online Ausstellung
  • 12/2021 Scope Miami, Galerie Makowski
  • 11/2021 Discoveryartfair Frankfurt, Galerie Makowski
  • 06/2021 Artspring Berlin, Bild einer Ausstellung“, Galerie Parterre, Berlin
  • 06/2021 Artspring Berlin, „Signale“ in den Kulturkapellen Berlin
  • 03/2021 Part of Mads Milano „Gaia“
  • 06/2020 Artspring Berlin, Offene Ateliers

STATEMENT

“Malereien” sind die Reisen des Geistes. Ich suche nach dem Imaginären. Form, Farbe und Strukturen begleiten Weglassen und Überschuss im richtigen Augenblick. Expressive, abstrakte Formen werden von ruhigen, ausgewogenen Reduktionen abgelöst. Ein Bild zu malen, ist für mich eine Art Fluss, es geschehen zu lassen, nicht zu bewußt einzugreifen, zB durch Denken, und der großartigen Energie in dem Moment ihren Raum zu geben.

No items found